Schriftgrad:  normale Schrift einschalten normal   große Schrift einschalten groß   sehr große Schrift einschalten größer
 

Lesekonzeption

 

LeseKonzept1.jpg

 

Inhalt

 

  1. Lesen im Unterricht
    1. Lesen im Deutschunterricht

    2. Lesen in allen Fächern

  2. Lesen in der Schule
    1. Lesekultur

    2. Eltern – Partner in der Leseförderung

  3. Kooperationen
LeseKonzept2.jpg

 

Lesen ist …

 

"Alle guten Worte dieser Welt stehen in Büchern."
Chinesisches Sprichwort

 

"Ein Leben ohne Bücher ist wie eine Kindheit ohne Märchen, ist wie eine Jugend ohne Liebe, ist wie ein Alter ohne Frieden."
Carl Peter Fröhling

 

"Schriftsteller bringen die Leser dazu, ihrem Traum zuzuhören."
Joan Didion

 

"Lesen heißt durch fremde Hand träumen."
Fernando Pessoa

 

"Die Bildung kommt nicht vom Lesen, sondern vom Nachdenken über das Gelesene."
Carl Hilty

 

"Jedes Mal, wenn man ein Buch öffnet, lernt man etwas."
Chinesisches Sprichwort

 

"Du öffnest ein Buch, das Buch öffnet dich."
Chinesisches Sprichwor

LeseKonzept3.jpg

„Nicht lesen können bedeutet, von den wesentlichen Bereichen

des gesellschaftlichen, wirtschaftlichen und kulturellen Lebens ausgeschlossen zu sein.“

(Spiegel Verlag & Stiftung Lesen)

 

 

1. Lesen im Unterricht

 

1.1.Lesen im Deutschunterricht

Der Deutschunterricht hat eine besondere Verantwortung, die Lesefreude zu fördern, das Leseinteresse zu wecken und zu vertiefen aber auch das informierende Lesen zu entwickeln. Aus diesem Grund sollte den Schülern der Umgang mit Texten ganz unterschiedlicher Art ermöglicht und an das außerschulische Leseverhalten der Schüler angeknüpft werden. So kann das Leseinteresse als Lernressource genutzt werden.

 

Leseinteresse
  • Lesen als fester Bestandteil im Schulalltag

  • offene Leseangebote

  • Vorlesen (innerhalb der Klasse, in anderen Klassen, Lehrer liest vor)

  • Lesesteckbrief

  • Texte individuell auswählen und vorstellen

  • literarische Texte sowie Sachtexte anbieten

  • Texte in Printmedien

  • Nutzung audiovisueller und digitaler Medien

  • Bibliotheksbesuch

  • Einbeziehen der Tages- und Fachpresse sowie unterschiedlicher Kinder- und Jugendzeitschriften

Lesestrategien
  • Handlungsplan, um einen Text gut zu verstehen

  • fördert den eigenständigen Umgang mit Texten

  • Leselotse (Strategien vor dem Lesen, während des Lesens, nach dem Lesen - individuelles Lesen/Arbeit am Text in der Gruppe)

  • Lesekonferenz (Austausch über Texte)

Leseaufgaben/

Leseübungen

  • Leseaufträge, die möglichst unterschiedliche Fähigkeiten und Sinnesleistungen erfordern, verschaffen allen Schülern(auch schwachen Lesern) Erfolgserlebnisse und stärken ihre Position innerhalb der Gruppe (Konzentrationsfähigkeit, Reaktionsschnelligkeit, zeichnerisches Talent, handwerkliche Geschicklichkeit)

  • Aufgaben, die die Dekodierfähigkeit stärken (je nach Altersstufe)

  • unterschiedliche Aufgaben hinsichtlich des Vorlesens

  • Zwillingstexte

  • Fehlertexte

  • Lückentexte

  • Texte am laufenden Band

  • Fugenlesen

  • Texte mit Bildhilfen

  • Informationen vernetzen

  • Textsortenteppich

  • Aufgaben zur Sinnerfassung

  • Leseaufgaben mit anschließender zeichnerischer oder handwerklicher Umsetzung

  • Leseaufgaben für zu Hause (Übung des Textes, Erlesen eines unbekannten Textes)

  • Lesespiele, Wortspiele

Leseprozesse
  •  verschiedene Methoden, die eine Auseinandersetzung mit einem Buch, einer Zeitschrift oder einem Text über einen längeren Zeitraum begleiten

  • individuelle Leseprozesse sollen angestoßen und die intensive Beschäftigung mit dem Text unterstützt werden:

  • Lesetagebuch

  • Lesebegleitheft

  • Leserolle

  • Lesekiste

  • Lesekonferenz

 

Kinderbücher, die an unserer Schule zur Verfügung stehen ( pro Schuljahr wird mind. eine Ganzschrift gelesen)
  • Kl. 1/2

    Der kleine Angsthase

    Der Igel zu Besuch

    Die ausgezeichnete Oma

          Es muss auch kleine Riesen geben

  • Kl. 3/4

    Rennschwein Rudi Rüssel

    Die kleine Hexe

    Petty Pudel

    Eine Woche voller Samstage

    Die Kinder von Bullerbü

  • Kl. 5/6

    Das fliegende Klassenzimmer

    Mit Jeans in die Steinzeit

    Vanessa hat’s nicht leicht

    Die Mutprobe

    Wer stoppt Melanie Prosser?

    Heinrichs Geheimnis

    Robinson Crusoe

 

Bücher.jpg

 

 

1.2. Lesen in allen Fächern

Lesen gehört zu den Haupttätigkeiten in der Schule.

Somit ist die Stärkung der Lesekompetenz eine Aufgabe für alle Fächer und alle Jahrgangsstufen.

 

Für das Verstehen von Texten ist eine fachspezifische Lesekompetenz wichtig, die im Fachunterricht im Umgang mit diesen Texten erworben wird. Der Entwicklung von Lesestrategien kommt dabei eine wichtige Bedeutung zu.

 

Zu folgenden fachspezifischen Lesekompetenzen wollen wir unsere Schüler (je nach Jahrgangsstufe) befähigen:

  • sinnerfassendes Lesen durch spezielle Leseaufgaben

  • Erschließen von Fach- und Sachtexten (Vorwissen aktivieren, unbekannte Begriffe klären, Text gliedern, Überschriften zu Abschnitten finden, wichtige Wörter markieren, Inhalt zusammenfassen)

  • Nutzung von Nachschlagewerken (Duden/Wörterbücher, Fremdwörterbuch, Wörterbuch Fremdsprache, Sachlexikon für Grundschulkinder, Grundwissen Mathematik )

  • Entnehmen, Vergleichen und Werten von Informationen aus Tabellen, Diagrammen, Grafiken, Karten

  • Erstellen von mind maps

  • Informationen aus historischen Quellen und Karten entnehmen

  • Nutzung von Sachbüchern und Artikeln aus Fachzeitschriften

  • Lesen und Verstehen fremdsprachlicher Texte

  • Recherchieren im Internet

  • Informationen zu Präsentationen zusammenstellen (Plakat, Steckbrief, Kurzvortrag)

 

2. Lesen in der Schule
LeseKonzept9.jpg

2.1. Lesekultur

Lesen geht an unserer Schule über die Grenzen des Unterrichts und des Klassenzimmers hinaus. Die Lesekultur ist ein fester Bestandteil unseres Schulprogramms und des Schullebens.

 

Zu den Aktivitäten, die die Lesekompetenz unserer Schüler stärken und fest im Schulalltag integriert sind, gehören:

  • Lesekreis

  • Lesen der MOZ (drei Abonnements der Aktion „Schüler lesen Tageszeitung“)

  • Vorlesewettbewerb (Kl.4-6 im Dezember, Kl.1-3 im Juni)

  • Lesekumpel

  • Lesenacht (im Schulhaus oder in der Bibliothek)

  • Bibliotheksbesuche

  • Nutzung der Schulbibliothek

  • Lesen der Schülerzeitung

  • Autorenlesungen

  • Welttag des Buches /Stiftung Lesen (jeder Schüler der Klassen 4-6 erhält ein Buch)

  • Teilnahme an dem Projekt „Lesen lernen- leben lernen“ des Rotary Clubs Strausberg (jeder Schüler der Klassen 1-3 erhält ein Buch, die Lehrkraft erhält Begleitmaterialien zum Buch)

 

 

2.2. Eltern – Partner in der Leseförderung

Eltern sind unerlässliche Partner für eine positive Entwicklung der Lesekompetenz unserer Schüler. Daher gilt es, sie als Unterstützer zu gewinnen.

 

Folgende Aktivitäten sollen die Zusammenarbeit zwischen Eltern und Schule hinsichtlich der Leseförderung positiv beeinflussen:

 

Elternversammlung vor Schuleintritt
  • Tipps zum Wecken des Leseinteresses

  • verlässliche Vorlesezeit in der Familie

  • KITA informiert über Angebote, die die Beschäftigung mit dem Buch unterstützen

erste Elternversammlung in jeder Jahrgangsstufe
  • Kl. 1 Informationen zum Leselehrgang und zu unterstützenden Maßnahmen durch die Eltern

  • Informationen zum Ablauf, zur Bewertung des Lesekreises

  • Wie kann das Elternhaus den Lesekreis unterstützen?

  • Hinweis auf Nutzung der Bibliothek im Ort sowie der Schulbibliothek

Tag der offenen Tür
  • Angebot einer Buchhandlung zum Kauf von Lern- und Sachbüchern

  • Vorstellen des Lesekreises

Elterngespräche/Gespräche mit Schülern
  • Auswertung ILeA

  • Festlegen und Besprechen von Maßnahmen hinsichtlich des Lesens im Individuellen Lernplan

Vorlesewettbewerb
  • Möglichkeit der Teilnahme der Eltern am Vorlesewettbewerb

 

 

3. Kooperationen

 

Um die Entwicklung der Lesekompetenz unserer Schüler  zu unterstützen, arbeiten wir eng mit außerschulischen Partnern zusammen.

 

Bibliothek
  • Kooperationsvertrag

  • Vorlesewettbewerb Kl.4-6 findet in der Bibliothek statt

  • Bibliotheksführungen im Rahmen des Unterrichts

  • Organisation von Autorenlesungen

  • Behandlung von Unterrichtsthemen (Sagen, Leben früher…)

Buchhandlung Micklich, Strausberg
  • Herr Micklich fungiert als Jurymitglied beim Vorlesewettbewerb Kl.4-6

  • Buchhandlung stellt die Bücher im Rahmen der Aktion Welttag des Buches zur Verfügung

Paten der Aktion„Schüler lesen Tageszeitung“
  • folgende Firma unterstützt das Lesen der Tageszeitung an unserer Schule durch ein Jahresabo: GOAL Service

 

LeseKonzept10.jpg