Schriftgrad:  normale Schrift einschalten normal   große Schrift einschalten groß   sehr große Schrift einschalten größer
 

Hausaufgabenkonzept

Hausaufgaben unterstützen das schulische Lernen. Sie sollen den Unterricht
  • ergänzen
  • weiterführen
  • vorbereiten

 

Durch Hausaufgaben kann man
  • etwas herausfinden und verstehen
  • Sicherheit gewinnen
  • sich auf etwas vorbereiten

 

 

Hausaufgaben beinhalten
  • etwas zu wiederholen und sich einzuprägen
  • etwas nachzuschlagen und zu klären
  • etwas auszuprobieren und zu üben
  • etwas zu vertiefen und zu erweitern
  • etwas in neuen Situationen anzuwenden

 

 

Kriterien für Hausaufgaben
  • sie stehen in einem sinnvollen Zusammenhang zum Unterrichtsthema
  • sie sind abwechslungsreich und motivierend
  • sie ermöglichen individuelle Fortschritte und Erfolgserlebnisse
  • sie dienen u. a. der Leistungsdifferenzierung

          (Umfang und Art der Aufgaben können variieren)

  • sie werden in mündlicher und schriftlicher Form erledigt

  • die Ankündigung der Hausaufgaben erfolgt rechtzeitig in der

          Unterrichtsstunde, dass die Schüler ausreichend Zeit zum

          Aufschreiben haben

  • Angaben zu den Hausaufgaben werden an der Tafel festgehalten

  • jeder Schüler führt ein HA-Heft und ist für die Eintragungen selbst

          verantwortlich

  • tägliche, mündliche Hausaufgaben in den Jahrgangsstufen 5/6 (Lesen,

          Vokabeln, Vorbereitung auf den Unterricht) bedürfen keiner schriftlichen

          Eintragung im HA-Heft

  • der Umfang der Hausaufgaben soll die Schüler nicht daran hindern, an den Ganztagsangeboten teilzunehmen (Fachlehrer vermerken im Klassenbuch, die für ihr Fach benötigte Zeit)

 

 

Erledigung der Hausaufgaben
  • die Hausaufgaben werden zu Hause, im Hort oder in der Schule (Hausaufgabenstunde) angefertigt
  • den Schülern stehen ruhige Arbeitsplätze sowie geeignete Nachschlagewerke zur Verfügung
  • Hausaufgaben werden selbständig, sorgfältig und gut lesbar vom Schüler erledigt
  • die Schüler werden angehalten, angefertigte Hausaufgaben im HA-Heft als erledigt zu kennzeichnen
  • Horterzieher und HA-Lehrer sind nicht für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Hausaufgaben verantwortlich, weisen aber auf fehlerhafte bzw. unvollständige Ergebnisse hin
  • bei Problemen wird der Horterzieher bzw. HA-Lehrer die Schüler ermutigen, sich mit den Hausaufgaben auseinander zu setzen und gibt Hinweise und Tipps
  • Horterzieher bzw. HA-Lehrer können bei der Hausaufgabenerledigung nicht den Unterrichtsstoff nachholen und mögliche Defizite ausgleichen
  • gelingt es einem Schüler nicht, seine Hausaufgaben in der dafür vorgesehenen Zeit zu erledigen, setzen Horterzieher bzw. HA-Lehrer einen Vermerk über die vorhandenen Probleme unter die Aufgabe

 

 

Kontrolle und Bewertung von Hausaufgaben
  • die Hausaufgaben werden zu Beginn oder im Laufe einer Unterrichtsstunde in geeigneten Lernphasen in unterschiedlicher Form kontrolliert
  • eine Kontrolle kann durch Vorlesen, Vergleichen sowie durch komplette oder stichprobenhafte Durchsicht erfolgen
  • bei Vorlage der richtigen Ergebnisse können die Schüler die Hefte tauschen bzw. sich selbst überprüfen
  • vorbereitete Arbeiten werden im Klassenzimmer oder Schulhaus ausgestellt bzw. im Unterricht vorgestellt
  • der Fachlehrer beachtet die Vermerke der Horterzieher sowie der HA-Lehrer und geht auf die Probleme der Schüler im Unterricht ein
  • die Nichterledigung von Hausaufgaben wird in einer Liste festgehalten
  • der Schüler hat die Möglichkeit, die Hausaufgaben zur nächsten Unterrichtsstunde in diesem Fach nachzuholen (Lehrer streicht den Eintrag in der Liste)
  • Konsequenz für vergessene Hausaufgaben: 3x nicht erledigte und nicht nachgeholte Hausaufgaben in einem Fach:

          -  Note 6 im Fach

          -  Information an die Eltern

  • gemäß der „Verwaltungsvorschriften zur Leistungsbewertung in den Schulen des Landes Brandenburg“ (VV-Leistungsbewertung) können Hausaufgaben nur dann bewertet werden, wenn:

          - die zu erbringenden Schülerleistungen in der Schule

            dargeboten werden

          - die zu erbringenden Schülerleistungen zum Gegenstand

            einer Leistungserhebung gemacht werden

          - die zu erbringenden Schülerleistungen auf andere Weise

            eindeutig zugeordnet werden können oder

          - die mögliche Unterstützung durch Dritte im Rahmen der

            Gewichtung der erreichten Note berücksichtigt wird.